Medien

Da zahlt sich verlieren aus: „Monopoly für schlechte Verlierer“

Mit Mr. Monopoly Geld von der Bank einstreifen statt selbst Rechnungen zu bezahlen oder die "Gehe ins Gefängnis"-Karte einfach an einen Mitspieler weitergeben: Die Monopoly Edition für schlechte Verlierer stellt die Regeln auf den Kopf.

Beim neuen Monopoly haben Verlierer die besten Chancen so richtig abzuräumen: Wahrscheinlich kennt jede und jeder zumindest einen Menschen, der ein schlechter Verlierer bzw. eine schlechte Verliererin ist. Die neue Monopoly Edition für schlechte Verlierer sorgt jetzt für ein entspanntes Spiel für schlechte Verlierer und ihre Mitspieler*innen.

Die üblichen Regeln werden hier einfach über Bord geworfen: Wer bei dem neuen Spiel lästige Dinge machen muss – wie etwa Miete zahlen oder ins Gefängnis gehen – der bekommt „Loser Marken“. Wer vier dieser Marken hat, kann sich die übergroße Mr. Monopoly-Figur leihen und ein Comeback starten.

Das Tolle daran: Wer nun Miete an den Besitzer eines Grundstücks zahlen soll, treibt diese jetzt vom Besitzer selbst ein. Auch Steuern müssen nicht bezahlt werden – ganz im Gegenteil: Der Verlierer bekommt auch noch Geld von der Bank. Eine „Gehe ins Gefängnis“-Karte kann beliebig weitergegeben werden. Und so geht es lustig weiter mit den verdrehten Regeln.

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Insgesamt 0 Beiträge

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close