Geld

Neues vom Sparschwein

Mit einem ETF-Sparplan kann man renditestark investieren und langfristig ein Vermögen aufbauen. 

Das klassische Sparbuch hat ausgedient: Wie man jetzt renditestark für die Familie Geld anlegt.

Sparpläne punkten

Beim Sparen für Kinder hängt der Ertrag stark von der gewählten Anlageform ab. Grundsätzlich empfehlen sich aber Sparpläne aller Art, um langfristig Vermögen aufzubauen. Zusätzlich sollte aufgrund des beschriebenen Zinseszinseffekts eine möglichst hohe Anfangssumme in den jeweiligen Vertrag einbezahlt werden. Aufgrund des sehr langen Zeithorizonts von mehr als zehn Jahren kann der Sparplan durchaus an einen Fonds oder andere etwas risikoreichere Anlage gekoppelt werden. Die breite Streuung des Fonds gleicht das höhere Verlustrisiko aus. Beim Fondssparen kann man auch den sogenannten Cost-Average-Effekt durch die regelmäßige Veranlagung gleicher Beträge nutzen. Die Wertpapiere haben laufend andere Kurse. Kauft man beispielsweise monatlich um 100 Euro die gleichen Wertpapiere zum jeweiligen Kurs an, so erhält man jeden Monat eine unterschiedliche Anzahl an Wertpapieren – langfristig kann dies die Gesamtrendite merklich erhöhen.

Klassisches Fondssparen

Das Prinzip eines Fondssparplans besteht darin, dass regelmäßig, beispielsweise einmal im Monat, ein fester Betrag in Fonds investiert wird. Der Fonds beinhaltet verschiedene Assets wie Aktien, Rohstoffe oder Anleihen. Über eine möglichst breite Streuung der enthaltenen Wertpapiere wird das Risiko deutlich vermindert, weshalb sich Fondssparpläne auch als Anlage für eher konservative und risikoscheue Sparer eignen. Natürlich ist es Geschmacks- und Einstellungssache, welches Risiko man bei der Anlage nimmt. Bei der Anlage für Kinder sollte man aber eher im risikoarmen Bereich bleiben.

ETF-Sparpläne

ETF (Exchange Traded Funds) sind börsengehandelte Indexfonds, die es ermöglichen, mit einem Wertpapier kostengünstig und flexibel in ganze Märkte zu investieren. ETF eignen sich ideal, um langfristig auch mit kleinen Beträgen – meistens sind Sparpläne ab 50 Euro im Monat möglich – Vermögen anzusparen. Auch hier wird das Kapital sehr breit gestreut. Durch die lange Laufzeit können kurzfristige Krisen an den Aktienmärkten gut überstanden werden. Die Renditeerwartungen sind von Fonds zu Fonds unterschiedlich, bewegen sich aber zwischen drei und sechs Prozent pro Jahr. Gerade im Falle von einzelnen Sparplänen ist ein umfangreiches und teures Beratungsangebot nicht notwendig, sodass sich die Depoteröffnung bei einem Online-Broker lohnt.

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Insgesamt 0 Beiträge

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close