Freizeit

Raus in den goldenen Herbst!

Jetzt, wo sich die Wälder gold, rot, gelb glänzend in den letzten warmen Sonnenstrahlen färben, sollten Großeltern den Rucksack schnappen und die Natur mit allem einatmen, was sie uns schenkt. Wenn sie mit den Enkerln eine Wanderung starten, gibt es aber manches zu beachten, damit der Ausflug auch wirklich schön wird! 

Die richtige Wahl der Route

 

Verkehrsmittel: Wägen Sie ab, ob Sie mit dem Auto unterwegs sind oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das dauert zwar etwas länger, gefällt aber vielen Kindern (z.B. mit der Schnellbahn). Wie lange wird die Anfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung dauern? Sind Sie oder die Kinder damit überfordert oder ist die Anfahrtsroute gut verträglich für alle? Sie müssen den Weg nach der Wanderung auch wieder zurück 

Wie ist der Weg der Wanderung beschaffen? Gibt es viele Steigungen, ist mit Geröll oder Felsen zu rechnen, liegt der Weg im Schatten, wie lange ist die angegebene Wanderzeit, planen Sie hier etwa um die Hälfte mehr Zeit ein. 

Wie gestaltet sich der Weg? Kinder lieben kleine, verschlungene Waldwege, abwechselnd mit Wegen über Wiesen, an Bächen oder Flüssen entlang, sie sind keine Fans von Serpentinenstraßen 

Einkehrmöglichkeiten sind immer von Vorteil! Beachten Sie die Öffnungszeiten! 

Wanderungen für geübte Bergsteiger eignen sich keineswegs für Kinder und Großeltern, sie würden alle nur überfordern und den Spaß verderben. Kinder sollen behutsam mit Spaß und Spiel dabei sein und die Großeltern einen wunderbaren Tag genießen können. Es geht nicht um die Leistung, sondern um das Erlebnis. Machen Sie sich im Internet mit den Anforderungen an die Strecke vertraut, ehe Sie entscheiden, diese auszuwählen oder begeben Sie sich auf Pfade, die Sie selbst gut kennen. 

Wählen Sie eine gute Ausrüstung

 

Damit Sie sich beim Gehen wohlfühlen, ist eine gute Ausrüstung von großer Bedeutung. Das geeignete Schuhwerk sind feste, wasserdichte und rutschfeste Schuhe, atmungsaktive, bequeme Kleidung sowie Regen- und Sonnenschutz. Hosen, T-Shirt und Jacken sollen wärmen und vor Wind schützen. Neue Schuhe probiert man am besten ein paar Mal vorher schon an, damit keine Blasen entstehen beim ersten Tragen. In einem kleinen Rucksack kann jeder Getränke und Jause verstauen, sowie ein Taschenmesser, eine Lupe und einen Fotoapparat. (Es gibt schon sehr tolle Kinderkameras für unterwegs!) Die Großeltern haben Wander- oder Walkingstöcke mit und ein kleines Erste-Hilfe-Set, Taschentücher sowie Reinigungstücher und schon kann es losgehen. 

 

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel

Insgesamt 0 Beiträge

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren, Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close